Patientenbilder Vor-, und Nach der Korrektur mit Lingualtechnik und Invisalign® Therapie

Behandlungsdauer für die Korrektur vom Deckbiss mit Lingualtechnik 23 Monate und Invisalign® 18 Monate

Vor Lingualtechnik Behandlung

Patientin mit Deckbiss

Nach Lingualtechnik Invisalign® Therapie

Patientengebiss nach Lingualtechnik und Invisalign® Therapie

Anamnese und Therapie mit Invisalign® und vorheriger Lingualtechnik

Extremer Deckbiss mit Kreuzbiss der rechten Eckzähne, buccale Nonokklusion (= fehlende Verzahnung) der ersten Backenzähne rechts. Ausgeprägter Tiefbiss mit traumatischem Kontakt des Zahnfleisches. Ausgeprägte Deckbisse sind mit “normalen” Zahnspangen mit Brackets von aussen schwierig zu Therapieren. Hier haben insbesondere die Zahnspangen von innen (Lingualtechnik) entscheidende medizinische und biophysikalische Vorteile. Zum einen liegt der Kraftansatz der in ihrer Achse zu rotierenden Zähne (Torque) viel näher an den Widerstandszentrum des Zahnes. Dies ermöglicht einen kontrollierteren und effektiveren Kraftansatz für die Torquebewegung und vermindert das bei der Aussenbrackettechnik entstehende länger werden der Frontzähne (Elongation). Folglich sind die notwendigen Verankerungskräfte wesentlich geringer.

Zum anderen dienen die von der Fa. Ormco(R) verwendeten Lingualbrackets als hervorragende Aufbisse, um dem Tiefen Biss entgegen zu steuern. Mit herkömmlicher Multibandtechnik wäre es ohnehin kaum möglich in solchen Fällen, die unteren Frontzähne von Beginn an mit den erforderlichen Brackets zu bekleben.

linguale Ansicht Lingualtechnik

Clin Check Invisaligntherapieplanung für Feinjustierung nach der Lingualtechnik Behandlung

Patientin Beispiel Lingualtechnik, Invisalign®
Clin Check Lingualtechnik, Invisalign®

Bilder der Behandlung vom "ausgeprägtem Tiefbiss"

Patientenbeispiel Korrektur mit Lingualtechnik und anschließender Invisalign®-Therapie

Patientin vor Behandlungsbeginn

Befund mit extremen Zahnfehlstellungen und Tiefbiss. Die Kieferlage ist jedoch physiologisch korrekt.

Patient nach 23 Monaten Behandlung mit Lingualtechnik und vor Beginn der Invisalign®-Therapie

Eine deutliche Verbesserung der Dysgnathie konnte schon nach 6 Monaten erreicht werden, jedoch zeigt sich hier die Nachteile der Lingualtechnik. Trotz intensiver Bemühungen, gelang es nicht, die Feineinstellung der Okklusion einzustellen.

Patient während Behandlung mit Invisalign®

Patientin nach 11 Monaten Invisaligntherapie mit erstem ClinCheck. Der Torque der oberen Frontzähne hat sich sehr gut eingestellt. Die im rechten Seitenzahnbereich ist noch ein leicht offener Biss zu sehen. Deshalb wurde ein zweiter Behandlungsabschnitt mit Invisalign® zu Verfeinerung des Ergebnisses (Case Refinement) angeschlossen.

Patient während Case Refinement Behandlung Invisalign® kurz vor Ende der Therapie

Seitenansicht während Case Refinement mit geneigten (bevelled) Attachments, die zum Teil diagonal possitioniert wurden.

Patient nach Behandlung mit Invisalign®

Anfahrt
Bewertungen / Erfahrungsberichte
Ok

Diese Website nutzt ausschließlich essenzielle Cookies, um die Funktion der Website zu gewährleisten. Wir nutzen kein externes Analyse Tool.

Klicken Sie auf OK, wenn Sie das verstanden haben. Datenschutzerklärung | Google Maps